Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Sonntag, 12. Februar 2017

Die Geschichte eines neuen Namens.....



Elena Ferrante

Band2 der Neapolitanischen Saga
ISBN-13: 978-3518425749

Zum Plott:
Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht – er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila, arm geboren und durch die Ehe schlagartig zu Geld und Ansehen gekommen, brechen leidvolle Zeiten an. Elena hingegen verliebt sich Hals über Kopf in einen jungen Studenten, doch der scheint nur mit ihren Gefühlen zu spielen. Sie ist eine regelrechte Vorzeigeschülerin geworden, muss aber feststellen, dass das, was sie sich mühsam erarbeitet hat, in ihrer neapolitanischen Welt kaum etwas gilt. 
Meine 5 Groschen dazu: 
Ich konnte also gleich im Anschluss den 2. Band lesen. Dafür das ich mich anfänglich in Band 1 ein bißchen schwer getan hatte, war ich "hier" nun schon Familienangehörige im weitestem Sinne ;-)

 Im nachhinein sehr angenehm, hier im 2. Band wurde nicht auf mindestens 1/4 des Buches der erste Band wiederholt, wie so oft in Folgeromanen üblich, lediglich an sehr markanten wichtigen Stellen wurde erwähnt was zuvor geschehen war,so konnte man sich selbst gut orientieren und für Leser die nur den 2, Band lesen, werden dadurch ein wenig Hintergründe nahe gebracht, wie gesagt auf eine sehr unauffällige Art und Weise.

Nun sind die beiden Mädchen etwas älter, die Beziehung zueinander wird sehr viel komplizierter,es ist alles sehr komplex und absolut schlüssig. Es ist keine "heile Welt", alles überlebende Mädchenfreundschaft. Es macht Gesellschaftsunterschiede überdeutlich, die Rolle der Frau und deren Rechte und Pflichten. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzt wird erkennen das es sich um einen Frauenrechtsroman handelt und ganz ehrlich? ich denke bis auf einige "praktische" Dinge hat sich für viele Lebensmodelle die Situation der Frau in der Gesellschaft nicht geändert, wir kämpfen ja immer noch, ok wir brauchen keinen  Ehemann mehr um Erlaubnis zu bitten...aber ansonsten? Gut das sind so nebenbei Gedanken und gehören nicht wirklich in diese Buchbesprechung, ich möchte nur darauf hinweisen, das solche Gedanken kommen können wenn man sich mit diesem Buch anfreunden kann, denn es erzählt auch die Geschichte der Mütter intensiver!
Auf jedenfall gibt es 4 Sterne , besonders für die Denkanstöße die es mir beschert hat und auch für den Unterhaltungswert, nun freue ich mich schon auf Band 3, der im Sommer erscheinen soll.
Dieses Buch habe ich ebenfalls als e-book gelesen und daher keine Tausch möglich!
Liebe Grüße Petra Lavendelherz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen