Friedensweg

Tag des Lebens

Herzensangelegenheiten

Samstag, 7. Oktober 2017

Samstagplausch 40-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
Montag
Wir waren in der Therme zum Entspannen,leider waren wir nicht die Einzigen die auf die Idee kamen.Wir hatten vergessen das Schulferien sind und draußen goß es in Strömen. Wenn man in der Sole einen Stehplatz ergatterte war man schon glücklich.Mich hat es mehr gestresst als entspannt.
Auf dem Rückweg wollten wir mal einen guten Burger essen.Wir waren bei misspepper.de es war voll und Detlef verließ nun die Geduld endgültig ,aber ich konnte ihn doch noch ein bißchen beruhigen, er wurde aufmüpfig weil man in dem Laden auf jemanden warten muß, der einem zu einem Tisch begleitet.Das Warten hat sich aber wirklich gelohnt! Das Fleisch war lecker ,Pommes gab es dazu, ich hab nur das Fleisch und ein paar Pommes geschafft und hatte nur die kleine Portion!Detlef hatte die mittlere und auch nicht alles geschafft Der angebotene Eistee war super lecker. Ok, ist nicht ganz billig das Ganze,aber mal geht das.
Auf dem Weg dahin, gab es eine lustige Sehenswürdigkeit.
Hier stehen ja überall diese Lovemobile rum und dann sind wir an eins vorbeigekommen, da lag eine übergroßbusige Dame in der Windschutzscheibe!!!! Nackt! Echt!
Ich habe Detlef darauf angesprochen, der meinte es wäre ein Poster! oooooooooookay, auf dem Rückweg etwas langsamer gefahren und erkannt das es kein Poster war,ich habe laut gelacht und Detlef hat nur rausgepresst:"Oh mein Gott!"

Den Rest der Woche konnte man getrost vergessen.
Ich mußte viel schlafen war erschöpft und hatte nicht soviel Energie irgendetwas zu machen.
Am Freitag hatte ich sogar Fieber!!!Ganz schlecht.Meine mich behandelnde Ärzte sind alle im Urlaub, da brauch ich zum Vertretungsarzt nicht zu gehen, weil der ja nicht weiß um was es geht.Im Grunde gibt es nur zwei Möglichkeiten 1. die Therapie fängt an zu greifen oder 2. mein Körper stößt die Therapie ab. Ich stelle mich mal an Punkt 1 an.
Heute geht es mir schon viel besser,zwar immer noch schlapp und müde, obwohl ich gut und viel geschlafen habe diese Woche,aber ich gehe freiwillig in den Schongang, denn ächstes Wochenende wird es keinen Samstagplausch geben, da bin ich on Tour! Plön ich komme.
Was bin ich froh, das es nicht dieses Wochenende ist, bei dem Chaos das Xavier hinterlassen hat ;-) Vermutlich hätte ich mir eine Ecke mit Strom gesucht und hätte einfach genäht, häte ja alles dabei gehabt!
So, ich wünsch euch eine gute Woche
Eure Petra Lavendelherz

https://kaminrot.blogspot.de/2017/10/samstagsplausch-4017.html


Samstag, 30. September 2017

Samstagplausch 39-2017

herrjeh ging die Woche jetzt schnell rum!
Letztes Wochenende mußte ich ja arbeiten und ich bin mit gemischten Gefühlen hingegangen, weil ich seit 1,5 Jahren nicht mehr in diesem Bereich war(die geschlossene Etage)die Leute mich gar nicht kennen und ich sie nicht. Aber es war ein tolles arbeiten, zumal die diensthabende Pflege mich stark unterstützt hat und für mich da war, wenn ich Fragen hatte.
Zuvor gab es in unserer Kirche einen Erntegottesdienst, anschließend war ein Picknick draußen vorgesehen, das hat auch solange geklappt bis alle aus der Kirche draußen waren, dann goß der liebe Gott seine Blümchen, etwas heftiger als nötig.Kurzerhand wurde das Picknick in die Kirche verlegt und alles strömte wieder hinein. Der Vormittag rutschte nur so weg;-)
Dann kam natürlich noch der Gang zur Wahlurne.
Ein turbulenter Sonntag, aber schön war es. 
Am Montag hatte ich Behandlungstag und wie so ein Tag aussieht, wißt ihr ja inzwischen...schlafen,schlafen,schlafen.
Am Dienstag hatte ich ja einen wichtigen Termin,den ersten Termin unter der neuen Therapie zum CT.Das Ergebnis? Tja nichts Neues, würde ich sagen.Man muß halt Geduld haben, es stagniert und das ist im Grunde auch ein positives Ergebnis.
Leider habe ich heftige Nebenwirkungen wobei nun nicht ganz kar ist kommt es vom Kontrastmittel, oder der Therapie, aber 90% ist es wohl die Therapie.Die Nebenwirkungen äußern sich in sehr sehr heftigen Hustenkrämpfen, was zur Folge hat das alles im Oberkörper weh tut. Demenstsprechend lag ich bis Donnerstagmittag nur auf der Couch rum und habe eigentlich nichts gemacht.
Am Mittwoch gab es eine Erheiterung für uns.Mein Schwiegersohn in spe hatte eine Akkreditierung als Journalist (er ist ja Sportjournalist) für Bayern München in Paris. Während der Pressekonferenz vor dem Spiel, stellte Omavua dem Trainer die Frage, ob er um seinen Job bangen müßte. Die Reaktionen waren... Lachen von Seiten seiner Journalistenkollegen und auch eine humorige Antwort von Seiten des Trainers. Das an sich war schon ein Highlight weil es ja durch die Sportpresse ging, was dann aber kam, sprengt dann schon meine Vorstellungen von den Fähigkeiten meines Schwiegersohnes. Die Fachwelt diskutiert und schreibt : ein Auszug: sogar Afrika macht sich Sorgen um die Zukunft des Bayerntrainers.... tja am Donnerstag nach dem Spiel lachte dann niemand mehr, denn er war gefeuert, der Trainer und Omavua war bekannt. Mit nur einer Frage! Die zweite Frage nach dem Spiel konnte der Trainer "nicht verstehen"...naja das kann nun ich gut verstehen;-) Die Frage lautete, ob er nun einen Job sucht ;-)
Hier kann man ein Interview der Welt lesen, indem sehr klar wird warum gelacht wurde und letztlich wie mutig diese Frage von Omavua Akatugba auch war!
Es ist nicht auf meinem Mist gewachsen, aber ein wenig gerührt und auch stolz bin ich schon.
Am Donnerstag gab es ein Highlight:
Wir waren zur Ladies Night in unserem Kino, das bedeutet jede Lady bekam ein Gläschen Sekt zum Film.
Auf diesem Foto liegt ein copyright:Copyright Focus Features / Peter Mountain
Zum Film:

1887 sitzt die verwitwete Königin Victoria schon seit 50 Jahren auf dem britischen Thron. Zu ihrem kolonialen Weltreich gehört auch Indien, über das sie als Kaiserin herrscht. Als ihre Statthalter in Agra Einheimische suchen, die sie nach London schicken können, um der Monarchin eine Mohur (eine indische Goldmünze) zu überreichen, fällt ihre Wahl auf den großgewachsenen Abdul (Ali Fazal). Als zweiter Mann reist der gedrungene Mohammed (Adeel Akhtar) mit nach England. Bei der Überreichung der Münze anlässlich eines Banketts im Schloss Windsor verstößt Abdul allerdings gegen die höfische Etikette und sucht den Augenkontakt mit der Königin. Bei der nächsten Begegnung mit ihr fällt er sogar auf die Knie und küsst ihren Fuß. Victoria findet Gefallen an dem 44 Jahre jüngeren Inder und bestellt ihn zu einer Privataudienz. Bald macht sie ihn zu ihrem persönlichen Lehrer, zum Munshi. Ihre Wertschätzung für den exotischen Untertan passt dem Thronfolger Albert (Eddie Izzard), dem Premierminister (Michael Gambon) und dem übrigen Hofstaat überhaupt nicht. Sie versuchen alles, um Abdul in Misskredit zu bringen… 
Meine 5 Groschen dazu:
Die ersten 2/3 des Films haben mir gut gefallen, hier waren auch  die meisten humorvollen Szenen. Zum Ende wurde es immer düsterer.Einige Erzählstränge hätten auch anders ausgearbeitet werden können. Es war ein schöner Abend, aber den Film muß ich leider nicht noch mal gucken. 3 Sterne für nette Unterhaltung.
Freitag, seit gestern steht hier alles in Vorbereitung auf mein bevorstehendes Nähwochenende in Plön. Ja ich weiß es sind noch 2 Wochen hin, aber ich habe einiges vor und möchte das alles planen und vorbereiten.Ich lass mir auch noch Luft für Änderungen, aber das Grundgerüst steht schon mal. Gestern kam auch mein Nähtrolley an, klasse.
Meine Zugfahrkarte mit Hin und Rückfahrt, 1. Klasse ICE unter 90,00 €, da habe ich einen tollen Sparpreis ergattert.
Samstag ich bin nun seit 1/2 3 wach und schreibsel vor mich hin. Nun werde ich ein süßes Brot essen und etwas nettes dabei lesen und hoffentlich kann ich dann noch ein wenig schlafen. 
Das Wochenende möchte ich nähtechnisch etwas aktiver sein, da steht ein Adventskalender an, den ich bedienen möchte, sprich ich muß 24 Dingelchen nähen ;-)
Für ein Mitbringsel nach Plön  habe ich auch schon eine gute Idee.
Der Weihnachtsbasar in unserer Einrichtung ist auch schon in 2,5 Monaten.
Ein schönes Wochenende wünscht 
Petra Lavendelherz


https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3917.html

Fast wie neu...

....Jill Smolinski
 ISBN-13: 978-3426512036
zum Plot:
Die exzentrische Künstlerin Marva will ihr Haus ­entrümpeln lassen, nur ist bisher an dieser Aufgabe jeder gescheitert. Lucy wagt es trotzdem, sie braucht das Geld. Nach zahllosen Querelen raufen sich die Frauen zusammen und erkennen: Es gibt Dinge im Leben, die man festhalten muss, und solche, die man loslassen sollte …
Meine 5 Groschen:
Es bedient den Zeitgeist, in dem es die "neue Ordnung" sich zu reduzieren aufgreift. Es ist durchaus humorvoll,manchmal etwas nervig,bißchen Liebe ist auch dabei.Keine literarische Höchstleistung, muß es auch nicht, eine Geschichte für ein Regenwochenende bei Tee und Kirsche- in Likör -Praline.
Mich hat es entspannt und unterhalten dafür gibt es 3 Sterne.
Gelesen habe ich es auf meinem Kindle.



Samstag, 23. September 2017

Samstagplausch 38-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
und ruckzuck ist alles was turbulent war schon längst Vergangenheit!
Die Taufe war wunderschön,die Geburtstage unsere Enkelkinder auch, von der Kindergeburtstagsfeierei haben wir nichts mitbekommen,weil wir uns aus dem Staub gemacht haben;-)
https://www.soltau-therme-online.de/sole/solebad/
 Wir haben es uns richtig gut gehen lassen, das war eine Wohltat.Wir gehen ja relativ regelmäßig im Herbst und Winter in die Therme, das ist wie ein kleiner Urlaub.Die Becken sind ja stehtief, so das man schwimmn kann,aber nicht muß. Wer schon mal 2 Stunden im Wasser gelaufen ist,weiß das es völlig ausreicht.Man ist ersteinmal herrlich kaputt hinterher, aber nach einer kurzen Erholungsphase absolut fit und ausgeruht.
Da ich diese Woche frei hatte und ich endlich alles weggeräumt habe was mich störte ,konnte ich auch kreativ sein!
Ich habe meinen Handarbeitsbücherflohmarkt eingepflegt guckt mal! War ne Heidenarbeit!
Da wurde ein Kleid gesäumt,das schon länger daruf wartete.Das war eine Flickarbeit, nichts Neues.
Dann konnte ich endlich den fehlenden Reißverschluß in meine Sofajacke einnähen!

Ok, ist ein Prototyp, saukuschelig und zum unterziehen geeignet.Ein Meisterstück ist es nicht geworden,aber targbar.
Ein Feenzauberstab mußte repariert werden und sowas kann nur die Feenomi!!!!
Ein Apfelkuchen wurde gebacken
Eine Tasche wurde genäht, darüber hatte ich ja schon berichtet,auf Wunsch einer einzelnen Dame noch mal ein gepolstertes Foto;-)

Das ganze Vlies passte da rein und es war noch etwas Luft in den Ecken! Es ist  die Geobag von Pattydoo in Large.
Gestern konnte ich eine erste Weihnachtsidee umsetzen.Couching mal anders;-)
Tja wenn ich das alles so Revue passieren lasse, ach ja herbstliche Deko habe ich auch herausgekramt, also kannich sagen ich habe nur gemacht was mir Spaß macht, war sehr kreativ, konnte mich ein wenig erden und mich vor den bevorstehenden freien Wochen "sammeln",denn freie Wochen können sehr anstrengend sein, vor allem wenn man so einen kreativen Brummkreisel im Hirn hat.
Naja erstmal ist noch ein Wochenende Arbeit angesagt.Ich werde also heute und morgen gefordert sein, dann habe ich zwei Behandlungstage vor mir, gleich zu Beginn der Woche und dann  Urrrrrrrrrrrlaub! Es gibt viel zu tun, ich pack schon mal die Thermetasche!
Allen ein schönes Wochenende,
Eure Petra Lavendelherz
Ach und wenn ihr Lust habt, stöbert doch mal in meinem Bücherflohmarkt, ich habe jede Menge Patchwork und Handarbeistbücher eingestellt, ein paar Kochbücher auch.
Kleine Erinnerung ;-)








https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3817.html

Donnerstag, 21. September 2017

Snappap,Kork und Co beim TSA

Der Monat September hat alternative Materialien zum Thema beim TSA
Gestern nun war es soweit, ich hatte Zeit,eine Idee,ein Schnittmuster
Nun ist es so, das Idee und Schnittmuster ersteinmal zusammenfinden mußten.Das war nicht ganz so leicht, wie ich es mir vorgestellt habe, dann kennt man das ja auch von mir nicht anders,das ich immer erstmal Fehler machen muß...naja also diesmal habe ich gar keinen Nahttrenner gebraucht, ob es daran lag das ich von allem nur noch ganz wenig Material hatte und ich mir einfach keine Fehler leisten durfte?
Meine  Idee: ich wollte alles aussergewöhnlichen Materialien verwenden, von denen ich noch Reste hatte.
So kamen Jeans,Kork,Kunstleder,Wachstuch  H630 Vliesreste zum Einsatz
  Na seht selbst, ich habe mal eine kleine Bilderstrecke vorbereitet:


Habt ihr schon mal solch ein Vliespuzzle gespielt? Echt, bis auf den letzten Zipfel habe ich das Vlies aufgebraucht! Zwischendurch kam bei mir allerdings die Frage auf, wieso man eigentlich soviele kleine Fitzel aufhebt, nun die Antwort weiß ich jetzt, um genau das damit anzustellen ;-) kleine Randnotiz an mich: Vlies H630 auf die Einkaufsliste setzen
So liegt der Mantel für Fledermäuse auf dem Tisch. Auf geht es zur Endmontage:
Hier drohten meine Finger zu verbiegen oder gar schlimmeres!
Tadaaaa: die Geobag von vorne
Trommelwirbel: Die Geobag von hinten, oder alles eben genau umgekehrt!

Es sieht ja ein bißchen gediegen aus, aber es liegt nur daran das sehr viel Luft im Innenraum der Tasche ist, ich hätte vielleicht etwas hineinstopfen sollen vor dem Fototermin. Sie ist sehr geräumig.
Das Teil zu nähen hat mich gestern den ganzen Tag irgendwie beansprucht, das lag aber daran das ich es mir selbst sehr schwer genmacht habe, durch das gnaze Stückeln der Stoffe, des Vlieses. Wir ihr ja schon wißt ist mein räumliches Denken auch nicht soooo ausgeprägt, also bis ich mir ungefähr vorstellen konnte was ich da tue, habe ich schon den Reißverschluß geschlossen udn erkannt das ich eine Tasche genäht habe. Das ganze hätte ich ohne Inas Video überhaupt gar nicht geschafft!
Schnitt:Freebee Geobag Groß von Pattydoo
Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=YYzWTMd638Y

Es gibt ja noch die kleine Version, ich habe hier noch winzigste Reste und hab ja jetzt eine Ahnung wie es geht, vielleicht stückele patchworke ja doch noch was zusammen;-)
So, das ist als mein Monatsbeitrag beim TSA und da nun zufällig Donnerstag ist und ich da überhaupt noch nie mitgemacht habe, werde ich auch mal  bei Rums mitmachen. Kann ja nicht schaden, oder?
Ach übrigens habe ich in mühevoller Listenarbeit meinen Flohmarkt mit allen möglichen Handarbeitsbüchern gefüllt!Geht mal gugge, vielleicht findet sich was ?
Eure Petra Lavendelherz


TSA

Rums


 



wieder einen an der Waffel...

..der bunten Waffel, ich habe schon drüber berichtet
Leider ist die Bildqualität richtig doof,aber die Farben kommen hin ;-)
Ich muß sagen ich liege dieses Jahr ganz gut im Rennen mit der Sockenstrickerei.
Wolle : Regia 75/25
Muster bunte Waffeln
Gr.38/39



Säulen der Ewigkeit

...Tanja Kinkel

Zum Plott:
Ein Land voller Geheimnisse, eine Frau zwischen zwei Männern – der neue Bestseller von Tanja Kinkel!

Die junge Engländerin Sarah kommt 1815 als eine der ersten Europäerinnen nach Ägypten – und ahnt nicht, welche Abenteuer an den Ufern des Nils auf sie warten. Während ihr Mann Giovanni Belzoni zum erfolgreichen Jäger verlorener Schätze wird, gibt Sarah sich bald nicht mehr mit der Rolle der braven Ehefrau zufrieden. Fern der Heimat findet sie endlich jene Freiheit, nach der sie sich schon lange sehnt. Doch dabei begegnet Sarah immer wieder Bernardino Drovetti, dem größten Rivalen ihres Mannes um das kostbare Erbe der Pharaonen …
Meine 5 Groschen: 
Es gibt einiges zu bemängeln,allerdings ist es auch keine schlechte Geschichte. Sagen wir so, sie ist ziemlich langatmig geschrieben, es passiert oftmals nicht viel Neues und es werden auch einzelne Stränge der Erzählung relativ lieblos vernachlässigt, während drei,vier Begegnungen mit dem "Widersacher" irgendwie hochgepuscht werden, wobei sich das Verhältnis eigentlich platonisch entwickelt, hin und hergerissen. Das hat mich irgendwie alles nicht so überzeugt.
Dann gab es Strecken, die ich spannend fand.Alles in allem hat mich das Buch ganz gut unterhalten und dafür vergebe ich 2 Sterne.
Möchte es jemand haben, dann bitte einen Kommentar hinterlassen.

Samstag, 16. September 2017

Samstagplausch 37-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,
Was für eine Woche liegt da hinter mir!
Am Samstag beschloss ich die Woche mit meinem Flohmarktstand in unserem Seniorenheim.
Es war nun nicht deeeer ganz große Wurf, hat aber Spaß gemacht und etwas Geld brachte es auch ein.


Den Anfang der neuen Woche machte die Doppeltaufe meiner süßen Enkelkinder.
Wir füllten drei Kirchenbänke!Die Paten, die Eltern ..hach es war soooo schön. Es war ja eine "Sammeltaufe" 6 Täuflinge waren anwesend mehr oder weniger leise ;-) Es hat Spaß gemacht.
Es hat auch alles rund um die Taufe bestens geklappt.Lecker Essen waren wir auch anschließend gab es Kaffee und Torte bei uns, abends um 19.00 war der "Spuk " vorbei und wir konnten uns erholen. Schön war es!
Dann ging es weiter, am Montag hatte ich Behandlungstag, aber das war ganz gut auszuhalten.
Dienstag gab es dann das nächste Fest:
Unser Nelson Edafe feiert seinen 1. Geburtstag und pünktlich zum Fest lief er auch die ersten 4 Schritte hintereinander freihändig ;-)

 Am Mittwoch konnte ich mich auf der Arbeit ein wenig erholen. Und zur Feier des Tages bekam ich ein verspätestes Geburtstagsgeschenk, ich habe mcih riesig darüber gefreut, weil ich mich irgendwann mal irgendwo in genau dieses Ensemble verliebt hatte, aber nirgens fand.

Vielen lieben Dank nochmal an die zwei Damen der Heimleitung!
Am Donnerstag dann das nächste Fest!

Unsere Tega-Helene ist 3 Jahre alt geworden!
Wir haben ganz gemütlich Kaffee getrunken und gespielt.
Der Kindergeburtstag ist erst am Montag und wißt ihr was? Omi und Opi hin oder her, wir flüchten an dem Tag in die Therme;-)
Am Freitag kam eine hochwillkommene Postsendung. Ein leicht verspätetes Hochzeitgeschenk, den wir ja am 6.September feiern durften.Turbulenzen am Finanzmarkt hin oder her,
Wir waren noch nie in so einem Konzert, okay vor 33 Jahren haben wir ein kleines Event von BAP besucht, aber etwas vergleichbares wie mit dem was vor uns liegt, noch nie.Wenn alles gut geht starten wir mit nem Trommelwirbel das Jahr 2018 !
Mein allgemeiner Gesundheitszustand ist am Donnerstagabend leider etwas ins Trudeln gekommen, aber heute ist es wieder gut. Nachher werde ich arbeiten gehen, Omas Cafe ruft, aber dann habe ich eine Woche frei.
Vielleicht schaffe ich es dann ja mal ein bißchen kreativ zu sein?
Ich wünsche euch eine gute Woche,
Eure Petra Lavendelherz







https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3717.html

Samstag, 9. September 2017

Samstagplausch 36-2017

Hallo liebe Plauscherinnen,
Diese Woche ist wahnsinnig schnell an mir vorbeigerauscht.
Was habe ich bloß gemacht?Irgendwie nichts, davon aber ganz viel.Die meiste Zeit habe ich mit rumkramen verbracht.
Es war ja auch kleine Behandlung diese Woche,also meine monatliche Dosis.Manchmal haut die mich um manchmal nicht. Irgendwie fühl ich mich lahm.
Dann steht die Doppeltaufe ins Haus, das bringt sehr viel Unruhe ins Haus und viel zu erledigen. 
Nächste Woche stehen dann zwei Kindergeburtstage an, zum Glück wird meine Tochter den 3. Geburtstag von Tega erst übernächste Woche mit den Kindergartenfreunden feiern, so habich noch ein wenig Luft. Nelsons 1. Geburtstag wird natürlich auch gefeiert am Dienstag, Da ist bestimmt noch Kuchen von der Taufe übrig, denn der Geburtstag wird ebenfalls im kleinen Kreis gefeiert.
Heute geht es ja noch zum Flohmarkt, kurz kam der Gedanke auf es sein zu lassen, aber dann ärgere ich mich vielleicht und es ist schließlich der erste Schritt zur Entrümpelungsaktion. ( manchmal bin ich versucht einfach einen Container zu bestellen )
So, was mich gefreut hat, ich konnte mich gestern spontan aufraffen und bin zum Friseur gefahren. Es hat sich gelohnt, sie hat mir die Haare sehr raffiniert geschnitten udn das hat mich gefreut.
Erstaunt hat mich wie schwer ich mich mit dem Auffrischen des Glaubensbekenntnisses tue, da ich die einzige bin die aktives Mitglied der ev.Kirche ist, muß ich die Patenschaft übernehmen,damit die Taufen stattfinden können, alle anderen Paten dürfen nur Paten sein;-)
Jedenfalls muß das Glaubensbekenntnis laut gesprochen werden und ich kann nur die erste Hälfte, die zweite will nicht mehr ..also wirklich.
Ab heute abend ist die Hütte wieder voll, wenigstens konnte ich mich durchsetzen und morgen wird es Buffet vom Chinesen geben, nicht von mir ;-) Kaffee gibt es dann wieder hier...ach ja die Torten!!!
Ich sollte mal in die Küche gehen, wie Flohmarkt? Ach da muß ich ja noch die Porzellansachen vorkramen die mit sollen und der große Krug und die passende Schüssel soll noch abgewaschen werden...oh Göttin, gut das meine Haare schön kurz sind, die trocknen von selbst! Um 13 Uhr gehts los... W A S habe ich bloß die vergangene Woche gemacht??????
Ich wünsche Euch ein schönes ruhiges Wochenende
Eure Petra Lavendelherz
https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3617.html

Mittwoch, 6. September 2017

Sammelsorium

Mir wird klar, das ich dringend meine Besitztümer sortieren muß! Dringendst! Warum mir das plötzlich klar wird? Nun, meine Mutter lebte ja eine zeitlang bei uns und verstarb dann 2012.Jetzt habe ich angefangen ihre ganz besonderen Dinge zu sortieren. Am Samstag ist in unserer Seniroeneinrichtung ein Flohmarkt, da werde ich hingehen.Davor steht noch jede Menge Arbeit!
Sie sammelte kleine Lampen
 Sie hortete jede Menge Schmuck
 Unsere kleine Enkeltochter(3)  kommt ganz nach ihrer Urgroßmutter;-)Nachdem sie das Schmuckkästchen entdeckt hat kamen Entzückungsquietscher die man eigentlich nur von der Werbung von za...o kennt ;-) sie legte prompt ihre Nuckelparade dazu, sind ja schließlich auch was wert und suchte zusammen was ihr besonders gefiel,kleine Elster! Ich war sehr erstaunt über ihren Geschmack. Katzenbroschen liebte meine Mutter ...sie auch! Und rosapink und schwarz kamen bei ihr super gut an! Na, sie hat ja am Sonntag Taufe und ihr Kleidchen aus Südkorea ist cremeschwarz, da gibt es eine kleine hochwertige Katzenbrosche(schwarze Katze mit Gold und cremefarbenen Hintergrund) ich glaube die schenke ich ihr.
 Meine liebe Mutter nutzte auch ihre tollen Lampen als Kettenbutler und es gab auch einen Kettenbügel in edler Form.

 Dazu gab es jede Menge Tücher!
Heute werde ich mich um den Schmuck kümmern.Die Tücher sind schon gewaschen und zusammengelegt,eingetütet.
Die Ketten werde ich auf ein Tuch mit kleinen Sicherheitsnadeln befestigen,das wird mich den ganzen Tag beschäftigen.
So,nun wißt ihr was ich so alles am Hacken habe....bloß wenn ich meine eigenen Besitztümer schaue, au weia!
Na ein Anfang ist gemacht!
Liebe  Grüße Eure Petra Lavendelherz

Sonntag, 3. September 2017

Samstagplausch 35-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen.
ich weiß es ist ein bissli spät, aber ich habs nicht eher geschafft und genieße jetzt erstmal einen schönen Cappucino, nach einem arbeitsreichen Tag und einer turbulenten Woche.
https://kaminrot.blogspot.de/2017/09/samstagsplausch-3517.html
Was war so los?
Meine erste Urlaubswoche fing mit nem freien Montag an und einem etwas schwierigem Hausgast.
Der Dienstag hatte für mich ja etwas besonderes in petto.Es ist ja Behandlungswoche und am Dienstag war die erste Untersuchung nach Umstellung der Chemo. Es fing schon super damit an, das mich das Taxiunternehmen vergessen hatte. Bedenkt: ich muß völlig nüchtern sein für den Ultraschall, also auch kein Kaffee, nix und mit "Nix im Bauch" 40 Minuten Autobahn ist nicht wirklich lustig für mich!  Naja ich bin noch einigermaßen pünktlich beim Doktor gelandet.
Befund? Nix, also nix Neues, ein Tumor der nur so tut, also der will wohl nur spielen, wird nicht größer, wird nicht kleiner.
Der Nierentumor, der in seiner Größe ebenfalls nicht wächst, was ja ansich auch positiv zu werten ist, frei nach dem Motto: keinen Anschiss zu bekommen,ist Lob genug ;-)
Die Metastasen benehmen sich auch so, als gehört das alles so, machen keine Probleme.
Die Lunge ist erst in 4 Wochen mit nem CT dran.
Die Behandlung vertrage ich gut, bißchen abgeschlagen, damit kann ich leben.Manchmal bißchen Schmerzen,das machen die Tumore wenn sie Langeweile haben.Das weniger essen können macht sich auf der Waage bemerkbar, hey ich bin erstmaligst seit 28 Jahren auf 69,5 kg!
Haha, mein Onkologe fragte mich ob ich abgenommen hätte, vom letzten Mal als er mich fragte zu Dienstag sind es knapp 5 kg. Ich sagte ja und natürlich wollte er nun wissen warum weshalb wieso;-)
"Solange in meinen Krankenberichten Adipos1 steht, solange versuche ich das zu ändern",war meine prompte Antwort. Und wißt ihr was? Der fing doch tatsächlich lauthals an zu lachen! Ich hab den noch nie lachen sehen, er ist sehr nett, aber so ein Typ "Bügel verschluckt" , also er scheint auch Humor zu haben. Er ermahnte mich aber, nicht mit Gewalt da mit mir zu spielen.Das Versprechen konnte ich ihm geben.
Gegen meine Fatique gehe ich mit spazieren an! Auch was Neues für mich, aber ich merke das es mir gut tut,also knöterigen Enkel geschnappt und 1 Stündchen am Stück schaffe ich nun schon (zu mindest einmal bisher).... so das wars aus der Gesundheitsecke.
Am Mittwoch gab es Aufregung, jedenfalls erst gab es Stress, der gar nicht nötig war, im Nachhinéin verlief alles nervige komplikationslos. Die Mutter unseres Hausgastes verpasste mal eben ihren Flug aus Nigeria, sie wohnt zufällig ganz in der Nähe des Flughafens.Naja. Beim letzten Mal verpasste sie den Anschlussflug aus der Türkei nach Amsterdam, weil sie mit ihrer Tochter eben noch ein wenig shoppen wollte im Flughafen in Ankara.Mein lieber Göttergatte aber auch keine Lust hatte 5x 40km hin und her zu fahren, um alle herzukutschieren um mit mir zu feiern, neee dazu hatte er keine Lust. So verschwand unser Hausgast schon am Dienstagnachmittag und ich stand mit nem Kuchenbuffet da, das wir nun genüßlich im Kreise der engeren Familie verspeisen konnten sowie einen riesen Topf "Pfundtopf mit allem Pipp und Papp... boah ey, nächstes Jahr buche ich den Happy Birthday mit Bespaßung bei Mc Donalds(gibt es das überhaupt noch?) Hier könnt ihr nachlesen was es so gab;-)
Am Donnerstag war dann relaxen angesagt.Es gab aber eine feine Überraschung für mich!
Meine liebe Internetfreundin "coffeesister" hat mir ein Geburtstagspäckchen geschickt. Das hat mich sehr gefreut. Auf das Buch bin ich schon gespannt, habe gerade ein anderes am "Wickel" aber dann ist das dran.Vielen lieben Dank meine Liebe!
Auch an die lieben Geburtstagsgrüße  von überall her, vielen lieben Dank!
Der Freitag bot nichts besonderes. Einkaufen,Bankgeschäfte...gäääääääääääääääähn, die Turbulenzen am Finanzmarkt haben sich noch nicht ganz gelegt,aaaber irgendwie ist es handelbar, ich sitz das aus und wir schaffen das! Hier kommt nun "die Raute" #
Am Samstag, also gestern!!!!hab ich Erntefest gefeiert!
Meine Ausbeute
Ein Gläschen Brombeermarmelade!
Na klar ausgerechnet ich, die verschrien ist den Thermi z.B. hoffnungslos zu überfüllen, niemals kleine Töpfe zum Einsatz bringen kann, höchstens für Babybrei ;-)
Okay von vorne: 
Ich bin auf den Geschmack gekommen Fleischgerichte ganz langsam zu garen, ist ne feine Sache.So schmorten meine Rinderrouladen fürs Wochenende schon um 10.00 im Backofen bei 80° Und nun ?
Ach ja, Tomaten waren da ja noch zu verarbeiten, insgesamt 6 Kilo.
Die Ausbeute waren 4 Beutel Tomatengrundstock mit Zwiebek und Basilikum und 3 Beutel Tomatengrundstock neutral und aus den winzigkleinen und zuckersüßen wurden dann 3 Beutel süßes Tomatenmark so für Ente süßsauer usw. Insgesamt 10 Portionsbeutel!
Zeitweise waren 3 große Pötte auf dem Herd und der Thermi hat mir brav zugearbeitet.
So, nun waren die Tomaten verarbeitet, ich mußte also warten bis die Massen abgekühlt waren,der Thermi wieder sauber. Da fiel mir ein, ich habe noch Gelierzucker, dann habe ich schon einen Beutel eingefrorene Pflauem schon gehäckselt und ich habe auch einen großen Beutel Brombeeren auf Vorrat eingefroren. Auf gehts!
Es sind 9 Gläser Rodelkönigin ;-) und 8 Gläser Brombeermarmelade geworden, ich hab es nicht übers Herz gebracht diesen kleinen Rest zu entsorgen, den gibt es für mich morgen/heute aufs Brötchen jawoll!
Ich gestehe: Als meine Küche wieder top war undich warten mußte das das Knödelwasser anfängt zu kochen, hab ich den Post angefangen zu schreiben, nachdem ich das Cappucinobild eingefügt hatte, war es Originalzeit Samstag 18.55(wir essen ja abends)der Cappu war echt neben mir und noch heiß,aaaaaaaaber plötzlich war ich dermaßen platt! Ok ich marschierte mit meinem Cappu in die Küche, schmiß meine Knödel ins Wasser  und das war es an Tätigkiet dann auch.
Später dann guckte ich ganz friedlich mit meinem Detlef die große Show in der ARD ohne einzuschlafen! Um halb 12 wankte ich ins Bett war auch sofort weg, um dann um 1/2 2 mit solchen Schmerzen wach zu werden das ich nicht ein noch aus wußte ;-( Ok, nach Schmerzmittel und einer interessanten Lagerung konnte ich bis 1/2 4 schlafen um dann wieder mit Schmerzen wach zu werden. Noch eine Dröhnung Tropfen und dann wieder so gelagert, konnte ich aber nicht mehr einschlafen. Mir ging vieles durch den Kopf, u.a. auch das ich hier noch den angefangen Post hatte und das ich Lust auf Fencheltee hatte. Na das Ergebnis lest ihr ja gerade;-)
Jetzt werde ich mit dem fast leeren Pott Fencheltee und schnerzfrei eine Kleinigkeit "frühstücken" im wahrstem Sinne des Woretes (5:16) was lesen dabei und dann wieder ins Bett marschieren. Essen ist fertig also brauch ich mich nicht zu kümmern.
Ich wünsche Euch einen charmanten Sonntag,
Eure Petra Lavendelherz





Donnerstag, 31. August 2017

Ein schöner Tag

Gestern war ein besonderer Tag,
wer mein Profil hin und wieder betrachtet wird dort eine winzigkleine Veränderung bemerken;-)
Es war für mich schon ein ganz besonderer Tag und das ich heute darüber berichten kann,ist schon ein kleines Wunder!
Letztes Jahr um diese Zeit lag ich schwer,dieses Jahr geht es mir ganz gut.
 Ich bekam was ich mir sehnlichst wünschte.Ein Instrument der besonderen Art. Ich wünschte mir eine Kalimba und das Buch dazu. Kalimba ist das Grundinstrument, die Sansula ist in Verbindung mit einem Trommelfell eine weitere Vibrationsmöglichkeit.
Ich möchte mich bei meiner Familie nochmal ganz herzlich bedanken !
So, nun genieße ich die nächsten freien Tage und überlege mir was ich für ein Täschchen nähen könnte für meine Kalimba, die will ich ja nicht immer im Karton rumtragen.
Liebe Grüße Eure Petra Lavendelherz

Sonntag, 27. August 2017

Samstagplausch 34-2017

Hallo liebe Samdstagplauscherinnen,

Dieses Schaf hätte ich des öfteren  in der vergangenen Woche gebraucht!
Neben dem üblichen Familienstress an den ich mich ja nun allmählich (33 Jahre) gewöhnt haben dürfte, macht man sich ja sehr gerne noch "nebenher" Stress ;-) So haben wir die Nichte 12 Jahre alt, vom Schwiegersohn in spe eingeladen hier zu sein. In Nigeria lebt sie die Woche über in einem Internat und am Wochenende bei ihrer Mutter. Im Internat gibt es Hausangstellte die Schülerinnen brauchen nichts hauswirtschaftliches tun, dafür gibt es Personal, die Mutter hat für ihren 2 Personenhaushalt ebenfalls eine Haushaltshilfe, so ist die junge Lady etwas überfordert wenn sie einen Teller wegtragen soll oder gar die Spülmaschine mit ausräumen! Beim Essen allerdings packt sie sich ungerührt alles auf den Teller was es gibt, ohne zu gucken ob alle was abbekommen, was natürlich meinen Detlef auf die Palme bringt;-) So mache ich einen wahren Eiertanz um den Frieden hier irgendwie zu bewahren.Eijeijei wer so etwas jemals versucht hat, weiß wie das stresst!
Warum sollte ich nochmal Stress vermeiden?
Ach ja! Die Erkrankung meiner Kollegin hat zur Folge das ich diese Woche alleine das Cafe hatte bis einschließlich heute.Dann gehe ich aber in eine Urlaubswoche um dann im September noch einige Turbulenzen (Taufen) und entsprechende Besucher zu überstehen.
Zwischendurch habe ich noch ein paar Runden  gestrickt, davon dann vielleicht nächste Woche etwas mehr.
Gelesen habe ich auch, da gibt es anschließend noch einen eigenen Posteintrag.
Zum Nähen komme ich gerade nicht, aaaaaaaber ich habe mich zu einem Flohmarkt angemeldet. Deadline alles zusammenzusuchen ist der 8.9. Ich weiß auch schon was alles mit soll,es bedarf aber einiges an Entstaubung etc.So dürfte es mir im Urlaub auch nicht langweilig werden.
Übrigens habe ich tatsächlich an Gewicht verloren, die Waage zeigt nun deutlich eine 69 an, ich weiß weshalb, mein Arzt sollte das besser nicht wissen. Sollte ich tatsächlich noch weitere 4 Kilo runter gehen, dann habe ich hoffentlich das Adipos 1 aus meinem nächsten Arztbericht gelöscht ;-) ich kann nunmal unter Stress nicht mehr essen. Früher habe ich Stressfressattacken gehabt, jetzt ist das Gegenteil der Fall.
Ich wünsche allen eine schöne neue Woche, mal sehen was sie so bringt.Vielleicht etwas Wärme, die ich dringend mal brauchen könnte.
Liebe Grüße Petra Lavemdelherz

https://kaminrot.blogspot.de/search/label/Kaffee

Samstag, 19. August 2017

Samstagplausch 33-2017

Hallo liebe Samstagplauscherinnen,



Die Woche ist ganz gut gestartet, denn ich konnte tatsächlich auf der Terrasse ein bißchen in der Sonne sitzen, wenn auch mit Hut und stricken.
Dienstag war Behandlungstag, da gibt’s ja nicht soooviel zu erzählen.Ich bin froh das ich kein Kreuzblut brauche, es sah erst so aus, da sich etwas blutarm war, aber alles gut. Dafür hatte ich durch das Aufputschmittel Cortison mal wieder eine schlaflose Nacht und hab mich etwas kreativ ausgetobt ich habe hier davon berichtet 

Was ich neuerdings ganz gern gucke um abzuschalten ist mittags die Küchenschlacht im ZDF. Was mir immer so ein bißchen auf den Keks geht ist die relativ aggressive Ansage der Kandidaten. Aus diesem Grund gucke ich andere Shows von den Privaten schon nicht sooo gern, weil die furchtbar hyper und lauf und aggressiv sind, naja ist wohl der Zeitgeist. Muß ich mich dran gewöhnen oder den Kasten auslassen.
Ich habe es endlich geschafft schon mal meinen Flohmarktblog einzuweihen! 
 https://lavendelherzens-krammarkt.blogspot.de/
Ich fange mit den Hobbybüchern an und arbeite mich langsam vor;-)
Ansonsten gab es reichlich Turbolenzen im Finanzmarkt ...oder wie ich permamente Pleite als Frührentnerin bezeichnen soll . Naja weiter vorneran und geradeaus und jetzt erst recht oder so! 
Dieses Wochenende arbeite ich  und dann gehe ich auf meinen kleinen Urlaub zu!
Habt ein schönes Wochenende ,
Eure Petra Lavendelherz

https://kaminrot.blogspot.de/2017/08/samstagsplausch-3317.html